Mittwoch, 30. Januar 2013

Sammel-Haul der letzten Wochen

Jut'n Tach Leserlis!:P
Ich hab euch versprochen noch einen kleinen aber feinen zusammengewürfelten Sammel-Haul zu schreiben. Ich hoffe, dass ich alles wieder gefunden habe, das ich in den letzten Wochen gekauft habe. Ich war ja kurz in Frankfurt und Wiesbaden und außerdem hatte ich, während ich auf meinen Bus warten musste, auf meinem Schulweg auch noch Zeit aus Langerweile in Drogerien zu watscheln. Ups!
In Frankfurt ist gar nicht so viel in meinen Einkaufskorb gewandert, aber es war trotzdem ein schöner Tag. Und wo ich euch gerade schreibe, fällt mir grad volle Kanne ein, dass mein Freund bei Lush Seifen gekauft hat. Ich glaube Snowglobe und noch eine, da die im Weihnachtsausverkauf waren. Die Seifen sind teilweise schon in Benutzng weswegen ich jetzt nicht losrenne und diese fotografiere. Ich hab nur Dalli Haushalts-Kernseife und Bebe Young Care Quick&Clean Waschgel&Augen Make-Up Entferner gekauft. Mit der Haushaltsseife möchte ich meine Kosmetikpinsel, weil ich bei Shampoo doch bisschen Angst habe, dass das eventuell zu aggressiv ist, waschen. Das Waschgel ist meine nächste Hoffnung, dass meine Make-Up Entferner Suche irgendwann mal zu Ende ist.;)
Mit meiner Freundin C. bin ich die Tage auch noch nach Wiesbaden gefahren und natüüürlich sind wir da wieder zu Lush rein. Das war jetzt nicht so aus Lust und Laune, sondern wollte sich meine Freundin nur ihr Shampoo kaufen. Betonnung liegt auf NUR! Ich hab dann nochmal ein paar Sachen aus dem Weihnachtsausverkauf mitgenommen. Zwei Schaumbäder mussten wieder mit: Christmas Eve und Candy Mountain. Dazu habe ich mit noch den Conditioner Happy Happy Joy Joy gekauft, da ich sowieso mal einen von Lush ausprobieren wollte und der war auch im Angebot. Und als Probe habe ich mir noch das Shampoo Big mitgeben lassen. Das ist alles einfach in den Korb gehüpft. Ich konnte doch nichts dafür! :P
Neben Asia Märkten und dem Idee Creativmarkt sind wir auch noch in einen Laden namens Madonna hineingeschlerndert. Der sah von außen so bunt aus, dass ich einfach so mal reinschauen wollte und da habe ich sie gefunden: Schuhe! haha :D Und hier muss ich mal ganz schnell anbringen, dass ich schon ganz viele Oberteile ausgemistet habe. Jetzt muss ich nur noch durch Schuhe, Hosen und so Strümpfe und ähnliches durch. Ich fühl mich gut! Jedenfalls hab ich die dort zufällig gefunden und dann waren sie auch noch runtergesetzt. Yay!:)
Ja und wie oben schon erwähnt, hatte ich beim auf den Bus warten ein wenig Zeit und bin dann noch in Müller und DM gestampft. Bei Müller hab ich Catriceprodukte mitgenommen. Die stellen ja jetzt ihr Sortiment um und da hab ich mal zwei Produkte mitgenommen, die nicht mehr drinne sein werden. Einmal das Infinite Matt Make-Up in 020 Honey Beige und das Sun Glow Matt Bronzing Powder für helle Haut. Und dann noch den Lash&Brow Designer, der aber nicht aus dem Sortiment genommen wird. Bei DM habe ich "nur" zwei Anspitzer für meine Kajals und so gekauft. ;)

Und das war's auch schon. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht zu lesen und zu gucken.
Wer hat auch noch Catriceprodukte ergattert, die rausgenommen werden?
Bis dann!

Dienstag, 29. Januar 2013

10 Tage sind rum: Pantene Pro-V Intensives Feuchtigkeits-Soufflé

Moinsen!:)
Die 10 Tage sind rum und nun kommt wie versprochen meine Review zum Pantene Pro-V Feuchtigkeits-Soufflé. Dieses Haarprodukt ist mit der Pinkbox zu mir gelangt und ist für normal-dickes Haar. Diese Review basiert sozusagen auf einem Flyer, der der Box und dementsprechend auch dem Produkt beilag, welcher folgendes besagt: "Mit der 4-Schritt-Systempflege von Pantene Pro-V verbessern Sie das gesunde Aussehen ihrer Haare in nur 10 Tagen. Verwenden Sie täglich Ihre individuelle Pflegeserie, überzeugen Sie sich selbst [...]."


Das ganze versteckt sich hinter einer Sprühsahnedose, mit der ich an der ersten zwei Tagen meine Dosierungsproblemchen hatte. Die Verpackung verrät aber zunächst: "Tägliche Kur ohne Ausspülen für sehr trockenes Haar. Schließt Feuchtigkeit für 48 Stunden ein für luxuriöse Geschmeidigkeit, die man sehen und fühlen kann. Unsere luxuriöse soufflé-artige Pantene Pro-V Formel mit einer Mischung aus 4 Feuchtigkeitsspendern verwandelt Ihr trockenes Haar in seidiges, geschmeidiges Haar."
Was fällt mir als erstes auf? Das Wort luxuriös ist wohl DIE Beschreibung für das Produkt. Und bei dem Preis von 6,79€ für 150ml kann ich das sogar verstehen (wobei das jetzt nichts mit der Qualität des Produktes zu tun hat. Kaeru, zurück zum Thema!).
Wie grade eben schon erwähnt, hatte ich die ersten Tage meine Probleme mit der Dosierung. Am allerersten Tag ist da extrem viel rausgeschossen. Ich dachte, ich hätte ganz leicht gedrückt, aber offensichtlich bin ich sehr brutal damit umgegangen. Gut, dass ich da meine Haare gewaschen hatte und somit die Masse an Produkt in meinem Haar auch überhaupt niemandem aufgefallen ist. Außer meiner Bürste vielleicht. Man sollte definitiv ein paar längere Momente abwarten bis man durchbürstet, sonst befindet sich das Soufflé sofort in dieser wieder. Aber ganz schnell hatte ich den Dreh raus, was auch wichtig war, da ich keine klitschnassen Haare haben wollte kurz bevor ich zur Arbeit los musste. Sie werden nämlich erstmal ein wenig feucht, wenn man die Pflege wie auf der Packung beschrieben einarbeitet. Also benutze ich bei trocknen Haare eher weniger, aber bei frisch gewaschenen Haaren gerne etwas mehr, um Sie dann richtig schön zu versorgen.


Gleich am ersten Tag merkten meine luftgetrockneten Haare, das ihnen etwas Neues angetan wurde und sie wurden dadurch sehr fluffig und weich. Und das hielt auch die restlichen Tage an. Begeistert war ich, dass trotz der zugeführten Feuchtigkeit sich mein Pony nicht angefangen hat zu spalten, was bei Berührung mit Wasser eigentlich vorprogrammiert ist.
Nach 10 Tagen war immer noch dieser Effekt des ersten Tages da und meinen Spitzen scheint es nun auch besser zu gehen. Bei meinen Haaren hat es nach 10 Tagen tatsächlich etwas bewirkt. Solang man es regelmäßig benutzt. Wie nachhaltig das Produkt ist, kann ich leider noch nicht sagen. Auch kann ich euch nicht sagen, ob meine Haare gegen das Produkt immun werden bzw. sich einfach dran gewöhnen. So geht es mir mit zwei Haarpflegen, die ich bis heute nicht aufgebraucht habe, was ich super schade finde, da mir beide bis kurz vor Schluss super gut geholfen haben. Und irgendwann meinten dann meine Haare etwas Anderes zu brauchen. Nett oder? In meiner Schublade liegen also noch von Garnier Fructis die Sofort-Pflege-Kur Anti-Stroh für ausgetrocknetes, stark strapaziertes, glanzloses Haar (das gibt es in der Form glaub ich nicht mehr, aber bestimmt gibt es die Kur in der Art in der neuen Oil Repair Serie) und das L'oréal Elvital Anti-Schädigung Tägliches Pflegespray (gibt es genauso immer noch und kostet so ca. 3€). Die werde ich demnächst aber bestimmt leeren, da es echt länger her ist, dass ich die benutzt habe. Wird schon schiefgehen.
Rückblickend würde ich aber das Feuchtigkeits-Soufflé von Pantene Pro-V uneingeschränkt empfehlen. Es pflegt, es hilft tatsächlich ziemlich schnell und natürlich sehen die Haare dann auch schön aus. Ich werde es definitiv weiter benutzen und, wenn es bis zum Ende der Dose wirkt, wird es eventuell sogar nachgekauft, obwohl der Preis etwas höher liegt.
Ich hoffe diese Review hat irgendjemandem geholfen oder Spaß bereitet. Und bis zum nächsten Mal! ;)
Was habt ihr in letzter Zeit so ausprobiert? Oder habt ihr schon eure perfekte Haarpflegeroutine entdeckt?

Montag, 28. Januar 2013

Kochbuchlos: Gemüse-Tomatensauce mit Vollkornnudeln

Moin Kochliebhaber!:)
Ich wollte schon früher posten, aber durch den Schnellputz und den darauffolgenden spontanen Besuch hab ich das völlig verdrängt. Auch die Tage davor kam ich durch die Arbeit nicht dazu. Ich habe meine erste Fastnachtssitzung erlebt. Ich bin kein Fan. Und hinter der Bühne Mikros zu verteilen war jetzt auch nicht die spannendste Aufgabe, aber was soll's. ;) Jetzt gibt es halt noch bevor ich schlafen gehe ein nettes Rezept. :))
Manchmal kaufe ich völlig spontan ein und weiß dann am Ende gar nicht was ich eigentlich kochen möchte. Also wird hier was mitgenommen. Und oh damit kann man bestimmt was leckeres machen. Zu Hause heißt es dann: Was zum Teufel wollte ich damit? Aber das toll da dran ist, dass man dann auch mal spontan kochen kann. Ich hatte ein paar Sachen übrig und natürlich war das meiste völlig wahllos gekauft. Aber so entstehen eben auch richtig toll Gerichte. Ich habe mir eine Gemüse-Tomatensauce zusammengebastelt, die wir dann mit Nudeln gegessen haben. Ich habe eine echt große Portion gekocht, die für 3-4 Tage gereicht hatte. Das war natürlich keine Absicht, aber ich hatte noch so viel Gemüse übrig, das nicht mehr lange rumliegen sollte. Ich hab es versucht für euch auf so 2 Tage runter zu rechnen.

Dafür braucht ihr (für 2 Personen):
eine Aubergine
ca. 2 Tomaten
eine halbe Dose gehackte Tomaten
2 Karotten
1-2 Paprikas
eine kleine Zwiebel
Salz, Pfeffer, Rosenpaprika (edelsüß/scharf)
Tomatenmark
Vollkornnudeln

Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Dann säubert, schält und schnippelt ihr das Gemüse. Die Tomaten ebenso schälen. Dann dünstet ihr die Zwiebeln erstmal glasig. Danach kommen die Karotten rein und, wenn diese dann schon leicht weich sind kommen Paprika und Aubergine rein. Sobald das alles etwas angedünstet weich ist, kommen die Tomaten rein. Jetzt könnt ihr das alles schonmal etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Nach ca. 5 Minuten können auch die gehackten Tomaten rein. Das ganze soll mehr eine Masse als flüssige Sauce werden. Also Gemüse in Tomatensauce getunkt. Zu guter letzt würzt ihr nach Geschmack die Sauce mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika und Tomatenmark.
Jetzt kann das Essen serviert werden. Guten Appetit!:)
Kocht ihr auch immer wieder spontan irgendwas ohne zu wissen, was genau dabei rauskommt?

Dienstag, 22. Januar 2013

Jetzt ist sie auch bei mir: GlossyBox Januar 2013 "Beauty Compass"-Edition

Tagchen Beautywelt!
Die Post war bei mir etwas langsamer und dementsprechend kam meine GlossyBox erst heute. Das Thema diesen Monat ist "Beauty Compass" bzw. "mit GlossyBox rund um die Welt". Es soll eine Inspiration für Look aus Afrika, Asien und Amerika sein.


Dann wollen wir mal sehen:
Das erste Produkt ist die Sun Protection Sun Creme 50+ von Eucerin. Es ist eine volle Größe von 50ml. Darüber freu ich mich eigentlich, obwohl ich sie jetzt erstmal nicht benutzen werde. Aber im Sommer zur Open-Air-Zeit werde ich die Sonnencreme sehr gut gebrauchen können.
Dann habe ich von John Frieda die Luxiorious Volume Ansatz-Booster Blow Dry Lotion (wow immer diese langen Namen :D) bekommen. Es ist eine 25ml Probe, die ich vielleicht mal ausprobiere oder meinem Freund aufdrücke. So ein bisschen extra Volumen, haha. Nein Spaß, aber ich föhne meine Haare eigentlich selten bis gar nicht und dementsprechend selten kommt das dann zum Einsatz. Aber man sagt niemals nie.
In meiner Box enthalten war dann noch der Evening Promrose Eye Shadow von Korres in 35M Brown als Originalprodukt. Die weiße Verpackung ist jetzt nicht wunderschön, aber über die Farbe freue ich mich, da man braun immer gut gebrauchen kann. ;)
Über das nächste Produkt habe ich mich auch gefreut, da ich da nur von P2 diesen fetten Define Your Lips Stift habe. Ich rede hier vom Lip Enhancer Illusion Lip Liner von Model Co. Es ist ein Nude-Ton,  der die Lippen auch voller wirken lassen soll. Wenn dann trage ich meist so unauffällige Töne auf den Lippen und somit ich dieser Lip Liner perfekt für mich.
Die letzte Probe ist von Prija das Haut- und Haar-Shampoo. Hier kann ich nur sagen, dass man damit natürlich nie was falsch machen kann und irgendwann brauche ich die geschenkten und die gekauften Duschgels mal auf. Naja, wenigstens haben wir hier nie Mangel. :P
Goodies gabs natürlich auch wieder und zwar einmal Luvos Heilerde Creme-Maske und eine Duftprobe von Eau de Lacoste. Das ist jetzt nur eine "mal-dran-riechen"-Probe und ich muss sagen, dass es wohl eher nicht mein Fall ist, aber wer sich das kaufen möchte kann sich mit dem Code "Lacoste" noch zusätzlich ein 50ml Duschgel mit demselben Duft auf point-rouge.de erhalten.


Im Großen und Ganzen finde ich die Box wieder ganz gut und ich frage mich warum man immer wieder so motzen muss. Leider kommt man an denen kaum vorbei, wenn man sich die ein oder andere Info einholen möchte. Einfach abbestellen und gut ist, oder? Nun gut, was das jetzt genau mit Beauty-Compass zu tun hat, weiß ich selber nicht, aber die Themen sind auch nicht der Grund, warum ich mir jeden Monat eine Box zu schicken lasse. Solang was enthalten ist, das ich gut finde und womit ich was anfangen kann ist alles gut. Außerdem ist es doch irgendwie lustig auf dem Zettel zu lesen wie sie versuchen das themenpassend zu machen.
Zur Blow Dry Lotion: "Eine Haarpracht, so imposant wie die Mähne eine afrikanischen Löwen."
Was ist eure Meinung diesen Monat?

Samstag, 19. Januar 2013

Buchtipp: Making Faces

Hallo ihr Lieben!
Na dann gibt es heute doch endlich mal den versprochenen Buchtipp. Es ist ein Beautybuch, aber falls es auch interessiert schreibe ich gern auch Reviews über Bücher, die ich gelesen habe. Jemand also Lust auf eine Gelesen-Serie?:P

Dann möchte ich euch nun ein Buch vorstellen, dass ich echt toll finde, wenn man in das Thema Make-Up einsteigen möchte. Das Buch ist von Kevyn Aucoin und nennt sich "Making Faces". Wenn man vom Vorwort und der Einleitung absieht, ist das Buch in drei große Teile geteilt: making the face, a gathering und great looks.
In making the face werden einem die Grundlagen näher gebracht. Da gibt es eine Übersicht zu u.a.  Foundations, Concealern, Lippen- und Augenbrauenformen. Besonders schön finde ich das Bild, mit dem erklärt wird, wie man das Gesicht schattiert. Man erfährt ein paar kleine Tipps und Tricks, sodass man zu einem Look kommt, der einem gefällt.
Im zweiten Teil the gathering zeigt Aucoin ein paar Beispiele an ein paar Menschen. Hier soll deutlich werden was ein gutes Make-Up für eine Wirkung haben kann. Dementsprechend gibt es immer ein Vorher-Nachher-Bild.
Im letzten Teil great looks sind noch ein paar Beispiele mit Anleitung zu dem ein oder anderen Look. Mal etwas dramatischer und exotischer und mal dezenter und unauffälliger, sodass jeder fündig werden  bzw. einen Look zum ausprobieren finden müsste.
Das Buch ist nur auf Englisch erhältlich und kostet bei Amazon.de 17,20€.


Ich wollte ein kleines Beispiel- und Nachschlagewerk haben zum Thema Make-Up als ich angefangen habe mich etwas mehr für künstlerischere Looks zu interessieren. Also für sowas wie Halloween, eine Party oder einfach nur so für Bilder und nicht zum täglichen weggehen. Bevor ich aber damit richtig anfangen wollte, hatte ich das Bedürfnis mir so ein Grundlagenbuch zuzulegen.
Vielleicht ist ja unter euch jemand, der auf der Suche nach genau so einem Buch ist.;)

Wo holt ihr euch euer Wissen? Nur durch Ausprobieren und Youtube oder auch mal aus Büchern?

Freitag, 18. Januar 2013

Da war ja was: PinkBox Januar 2013

Ahoi!
Auch im neuen Jahr kommen die Aboboxen zu mir nach Hause und heute ist die erste für dieses Jahr angekommen. Die PinkBox für Januar 2013. Erster Blick in die Box bzw. ins Postpaket verrät: es sind viele große Originalprodukte.


Lasst uns doch mal genau reinschauen:
Als erstes hat mich das Bäder der Welt - Ägyptisches Kleopatra Bad von Tetesept angesprungen. Woaaah, dacht ich, ein Badezusatz! Ich muss nämlich ehrlich zu geben, dass ich Badezusätze total liebe und auch einiges von Tetesept und Lush zu Hause habe. Und glaub ich noch ein paar Sachen. Der Duft ist sehr schön Honig-milchig-vanillig. Das hat mir sofort Lust auf ein Bad gegeben. Enthalten sind Milch, Honig und Mandelöl, also würde ich sagen hat mich mein Geruchsinn auch nicht wirklich getäuscht. ;) Duft ist so nicht aufdringlich und somit sehr angenehm. Wenn das Wasser dann genauso toll riecht, bin ich ein riesen Fan! Doppelte Freude über dieses Produkt, da es wie schon erwähnt eine Originalgröße ist.
Das nächste Produkt kam mir bekannt vor. :P Als Männerversion war es schon in der Blackbox Men und jetzt für Frauen in der PinkBox. Die Rede ist vom Viola Shower Gel von Kappa. Hab ich schon mal erwähnt, dass ich die Verpackung von Kappa irgendwie cool finde? Also außer der Farbe jetzt bei der weiblichen Version, aber eigentlich ist die auch völlig egal. ;) Riechen tut das Duschgel interessant, wobei ich noch nicht sagen kann, ob es richtig toll ist oder einfach nur okay. Und das obwohl ich es geschafft habe mir das Gel auf die Nase zu schmieren beim Schnüffeln. Glückwunsch!
Das dritte Produkt ist von Avon der Colortrend Kajastick in Purple Roses. Von Avon hab ich jetzt noch nie was gehört, aber laut beiliegendem Zettel ist der Kajal hier eine Valentinstagsedition. Jedenfalls die Aufmachung. Genau kann ich das euch aber nicht sagen, da ich das Produkt auf deren Website auch nicht gefunden habe. Malen tut der Stift sehr hart. Ich mag für die Augen immer lieber die weicheren Kajalstifte, da die Farbabgabe einfach stärker ist und ebenso sind diese einfach zu handhaben. Meine Hand ist jetzt vollgemalt, weil der so bleistiftig malt. Super Kaeru, einfach super...
In meiner Box befinden sich jetzt noch zwei Haarprodukte. Einmal ist es das Intensive Feuchtigskeits-Soufflé von Pantene Pro-V für normal-dickes Haar. Das scheint ein noch ziemlich neues Produkt zu sein, da auf der Verpackung sogar noch "neu" draufgedruckt ist. Der Spender erinnert mich an Sprühsahne. Haha. :) Ich wollte mich eh wieder intensiver um meine Haare kümmern und somit kommt mir das Produkt gerade recht. Im Paket lag noch ein Pantene Pro-V Werbezettel bei, der sagt: "Mit der 4-Schritt-Systempflege von Pantene Pro-V verbessern Sie das gesunde Aussehen Ihrer Haare in nur 10 Tagen." 10 Tage? Aha, das wird ausprobiert. Ab morgen kommt das täglich rein und in 10 Tagen werde ich euch mal informieren, was in 10 Tagen wirklich passiert. Unter 4-Schritt-Systempflege wird hier der ganz normale Haarwaschprozess mit Shampoo, Pflegespülung, Ausspülkuren und Kuren, die man nicht ausspült, verstanden. Bei den nicht auszuspülenden Kuren nimmt man dann jetzt das Pantene Pro-V Produkt. Ich bin gespannt und halte euch auf dem Laufenden.
Das andere Haarprodukt und auch das letzte in dieser Box ist die Oil Repair 3 Spektakuläre Beauty-Pflege von Garnier Fructis für trockenes, strapaziertes Haar. Ich hab mich eine Zeit lang durch verschiedene Shampoos und Spülungen durchprobiert und bin vor kurzem wieder zu Garnier zurück gekehrt. Und wie der Zufall es so will benutze ich momentan auch die Oil Repair 3 Serie. Ich habe mir die Kur gekauft, schon Shampoo und Spülung davon ausprobiert und jetzt wartet das 2in1 Shampoo und Spülung von Garnier auf mich. Naja und jetzt, juhu, ein Oil Repair 3 Produkt in der Box. Das freut mich echt total. Obwohl ich echt ehrlich zugeben muss, dass ich mich Frage, was das jetzt genau ist. Eine Spülung? Eine Kur? Hier steht jedenfalls, dass es nach jeder Haarwäsche angewendet werden soll und dann ausgespült werden muss. Ist es wohl eher eine Spülung oder soll das noch zusätzlich benutzt werden? Kann mir da einer von euch helfen, liebe Leser?
Und natürlich sollte ich die obligatorische Zeitschrift nicht vergessen: diesmal befindet sich die Januarausgabe der Jolie in der Box. ;)

Puh, nochmal Luft holen. Nach der enttäuschenden Dezemberbox scheint das Pinkbox-Team jetzt am Anfang des Jahres nochmal richtig loszulegen - und das jetzt mit einem mega Kracher. Das empfinde ich jetzt persönlich so. Alles Orginalgrößen (nicht, dass es obligatorisch wäre) und Produkte, die sich super ausprobieren lassen. Glück ohne Ende. :) Ich hoffe das geht jetzt so weiter.
Mit diesem schönen Glücksgefühl entlasse ich euch in einen entspannten Abend. Bitte beantwortet mit die Frage mit der Spülung in den Kommentaren. Das interessiert mich echt brennend. Und sagt mir, was ihr denn so in eurer Box hattet.

Donnerstag, 17. Januar 2013

Ein Stück Berlin bei mir.

Hallo ihr Lieben!
Das Lernen ist erstmal vorbei und ich kann mich wieder dem Blog widmen. Alle drei Arbeiten sind rum und wahrscheinlich nicht das Wahre geworden, aber ich bin zuversichtlich, dass es das nächste Mal besser wird, da ich jetzt weiß wie der Hase läuft. Wuhei! :D 
Eigentlich wollte ich mit einem Buchtipp beginnen, aber das verschieb ich jetzt mal auf morgen oder übermorgen. Warum? Tja, es ist eine Kleinigkeit, die mir heute aber eine riesige Freude bereitet hat. Und zwar kam heute meine erste "Berliner Morgenpost" an.

(verzeiht mein Aussehen, aber ich bin total müde und mir war die Tage irgendwie nicht so gut... dementsprechend auch super gestylt. Sieht toll aus ne?:'D)

Ja, ich kann mich über eine Zeitung freuen. Vor ein paar Tagen hat mich irgendwas geritten, sodass ich mir erstmal ein 3-monatiges Morgenpost-Abo gegönnt habe. Jetzt wo ich ja nicht mehr als Promoterin arbeite, bekomme ich auch keine Zeitung mehr kostenlos. :P Sie kommt leider immer mit einem Tag Verspätung an, weil ich soweit weg wohne, aber ich freue mich trotzdem darüber die Berliner Morgenpost zu lesen. Und jetzt, wo ich die ganze Zeit an die Zeitung denke, singt mein Kopf "Die Stadt bin ich" von den Tonträgern.

Sei Berlin oh oh oh oh
Dann fällt dir alles andre zu
Sei Berlin oh oh oh
Berlin ist währenddessen du
Sei Berlin
Klar das klappt nicht von vornherein
Versuch jeden Tag noch ein bisschen berliner zu sein

Okay die meisten von euch kennen die Tonträger und die zugehörige Melodie nicht, aber jetzt durftet ihr es trotzdem lesen. Wenn unter euch Tonträger-Fans sind, schreibt mir doch in die Kommentare. :P
Ja ansonsten war ich noch mit meiner Freundin C. in Wiesbaden shoppen und dann war ich noch in Frankfurt mit Freunden. Da hab ich vor euch das ein oder andere zu zeigen, das ich gekauft habe, aber das muss ich auch erstmal wieder zusammen sammeln. Vorallem waren es glaub ich fast nur Sachen aus dem Asiamarkt. Aber ich hab Schuhe gekauft. Die kann ich euch aufjedenfall zeigen. Na immerhin ist mir was eingefallen.

Oh und wir waren mit unserer Klasse im ZDF Studio in Mainz. Als Schüler denkt man natürlich, dass alles besser ist als Unterricht. An dem Tag hab ich auch ein wenig diese Einstellung an den Tag gelegt, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich die Führung nicht so super fand. Grundsätzlich war die bestimmt total toll für Schülerklassen, die nicht so fachspezifisch sind wie wir. Also haben wir ganz standardmäßig erklärt bekommen wie fernsehen beim ZDF funktioniert und haben uns Studios und Regieräume angeschaut. Aber ich, und ich denke die anderen auch, hätten gerne bisschen mehr Details über die Technik dort erfahren. So war es halt ein entspannter Schultag.


Na gut, ich gehe jetzt Zeitung lesen und wünsche euch einen schönen Abend.

Donnerstag, 10. Januar 2013

Schlaf wird überbewertet. Genau!

Hi ihr Verrückten!
E tut mir super mega leid, dass grad nichts von mir kommt, aber ich gehe grad wieder zur Schule und bin durch das frühe Aufstehen etwas übermüdet. Ich könnte allein beim Tippen schon einschlafen. Es ist halt schwer sich von eher tagsüber bzw. nachts arbeiten auf ganz früh morgens zur Schule gehen umzustellen. Aber trotzdem arbeite ich an neuen Beiträgen, die dann auch hoffentlich bald online können. Vorerst dachte ich mir, dass ich heute mal bei einem TAG mitmache. Den sehe ich immer als "Immer wieder sonntags"-Tag, aber ich denke man kann das auch mal so machen. Also diesmal was ich bisher die Woche so gemacht hab... =P

(hihi die Pinguine beim Fernsehen. :3)

Gesehen: Shopping Queen, NCIS, Galileo :)
Gelesen: Detektiv Conan Band 49/50
Gehört: 
Getan: für Wiso Arbeit gelernt, zum Shoppen nach Wiesbaden gefahren, müde durch den Tag geschleppt... :P
Gegessen: selbtgemachte Gemüsebratlinge, ganz viel Obst, Hähnchen, Pommes, Salat...ganz viel Salat. xD
Getrunken: Caramel Macchiato...während der Schulzeit hab ich da ne leichte Sucht. und Wasser. ;)
Gedacht: "Ich will schlaaaaaaafen."
Gefreut: über das Treffen mit meiner Freundin C. :)
Geärgert: Schule. Das sagt alles.
Gewünscht: Mehr Schlaf...aber das sagte ich schon. Soweit also nichts.^^
Gekauft: Conditioner, Schuhe, ... und noch was, aber da mag ich lieber einen kleinen Haul machen.
Geklickt: Vor allem Youtube - MissChievous und daaruum.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr mir ja in die Kommentare schreiben wies bei euch aussah. Oder ihr fühlt euch einfach getaggt und schreibt es in euren Blog.
Ich hoffe, dass auch dieser Beitrag einwenig Gefallen bei euch auslöst und bis zu meinem nächsten Post!

Sonntag, 6. Januar 2013

Japanisch Kochen? Kein Problem mit Nekobento.com!

Konnichi wa!
Ach wie toll ich doch gleich in das Thema eingestiegen bin. =P Wie ihr alle wisst koche und backe ich unheimlich gerne. Und besonders gerne koche bzw. backe ich japanische Gerichte, wenn es sich mal ergibt. Egal ob Sushi, Curryreis, Daifuku oder Anpan - ich probier alles! ;) Egal, was ich koche, nehme ich mir die Rezepte von meiner absoluten Lieblingskochseite: Nekobento.com.


Dort gibt es Beispiele für Bentôs (japanische Lunchpakete) und wenn ihr euch eines auswählt könnt ihr sehen, welche Rezepte und Zutaten sich dahinter verbergen. Aber genauso gut könnte ihr einfach die Kategorien bei den Rezepeten durchforsten und euch dort aussuchen, was ihr kochen wollt. Neben den ganzen Rezepten hat die Seite, aber noch eine große Zutaten- und Zubehörliste, wo euch bebildert gezeigt und beschrieben wird, was ja in vielen Rezepten verlangt wird. Außerdem hat die Seite auch noch eine Liste mit Asiamärkten, womit ihr schauen könnt, ob sich einer in eurer Nähe befindet und und und...



Die Rezepte, die ich bisher daher hatte, sind alle super gelungen und schmeckten richtig toll. Auch hab ich eigentlich immer alles gefunden, das ich dazu brauchte. Wenn ihr also mal ein Rezept aus der japanischen Küche auf dem Blog hier entdeckt, könnt ihr euch sicher sein, dass ich das von Nekobento habe. Aber das werde ich natürlich auch angeben, wenn ich was posten würde.
Ich kann euch diese Seite also nur empfehlen und ich hoffe, dass ich daran genauso viel Freude haben werdet!


Was habt ihr denn so für Kochseiten/-blogs, die ihr gerne lest und daraus kocht?

Donnerstag, 3. Januar 2013

Avocado-Tomaten-Curry Aufstrich

Moin! :)
Endlich mal wieder ein Rezept, das nichts mit Weihnachten zu tun hat. ;) Und zwar stelle ich euch heute meinen Lieblingsbrotaufstrich vor. Ich gebe zu, dass er nicht besonders appetitlich aussieht, aber umso besser schmeckt er!


Dann mal los! Ihr braucht dazu:
- eine Avocado
- 2 Tomaten (oder wenn ihr Große habt reicht wahrscheinlich eine)
- eine Lauchzwiebel (also nur so ein Stängchen, keinen ganzen Bund)
- Salz, Peffer und Curry



Zuerst nehmt ihr die Avocado und schält und entkernt sie. Dann zerschneidet ihr sie in Stücke und zerdrückt sie in einer Schüssel zu einer Masse. Nebenbei kocht ihr Wasser und übergießt die Tomaten, um sie dann zu schälen. Dann schneidet ihr die Lauchzwiebel in Ringe. Wenn die Tomaten fertig geschält sind, kommen sie gewürfelt mit in die Schüssel und werden mit der Avocado vermischt und zerdrückt. Danach wird die Lauchzwiebel einfach untergerührt. Und zu letzt müsst ihr den Aufstrich nur noch nach Geschmack würzen. Verhältnismäßig nehme ich immer mehr Curry und Salz als Peffer. Aber das müsst ihr für euch entscheiden.



Guten Appetit! ;) Om Nom <3

Dienstag, 1. Januar 2013

Meine To-Do-Liste 2013

Frohes Neues meine Lieben!
Ich habe mich jetzt doch entschieden eine kleine To-Do-Liste für mein Jahr 2013 aufzuschreiben. Die letzten Jahr hab ich mir irgendwie nichts vorgenommen und dieses Jahr hatte ich dann doch Lust und dann hab ich mir mal schnell eine kleine Liste geschrieben, die ich mit euch teilen möchte. Vielleicht findet ihr die ganz interessant, witzig oder irgendwie sowas. =P

Fangen wir doch mit etwas typischen an: Ich möchte unbedingt Sport in meinen Alltag einbauen und etwas sportlicher werden. Da ich damit schon letzte Woche angefangen habe und davor auch immer wieder versucht habe nicht vollkommen aufzuhören, bin ich jetzt guter Dinge, dass ich es endlich mal packe. Und trotz Neujahr hab ich heute natürlich wie es sich gehört weiter gemacht. ;)
Dann muss ich mal anfangen für die Schule lernen. Das ist jetzt nicht dieses ich-muss-mehr-für-die-Schule-machen-gequake, sondern ist es einfach eine Tatsache. Ich hab demnächst zwei Arbeiten zu schreiben. Dafür wäre es einfach mal ganz cool in seinen Schulstoff zu gucken, um gut abzuschneiden. Hehe.
Und ich will wieder bisschen mehr Musik machen. Ich hab dieses Jahr durch den Umzug und Arbeit und pipapo ein wenig nachgelassen und meine Instrumente stauben ein bisschen vor sich hin. Außerdem will ich endlich wieder meine Musik aufnehmen. Meine Fingerkuppen freuen sich jetzt schon.
Schön wäre es, wenn ich jetzt demnächst mal ein Tag finde, wo ich meine Klamotten ausmisten könnte. Sieht im Schlafzimmer grad nicht so schön aus alles. Aber kein Problem da bekomme ich hin. Genauso muss ich mal die Computerecke entmisten und ich will sie neu umstellen, da es mir nicht gefällt wie das steht. Eventuell muss ich meinen Schreibtisch aufgeben oder so. Wir finden hoffentlich eine Lösung.
Dann möchte ich wieder mehr Bücher lesen. Ich frage mich wie ich das immer wieder schaffe mir eine Sammlung an Büchern zuzulegen, die ich nicht schaffe durchzulesen. Dabei lese ich so gerne. Irgendwie dämlich.
Auf mich warten: Der Musikverführer von Christoph Drösser, Ghost von Robert Harris, Die Rückkehr des Sherlock Holmes von Arthur Conan Doyle, Meistererzählungen von Edgar Allan Poe, Daumenkino von Josef Einwanger und Nuhr auf Sendung von Dieter Nuhr.
Teilweise hab ich die geschenkt bekommen und teilweise hab ich die natürlich selber gekauft. Das schlimme ist, dass die Hälfte auch schon angefangen sind. Sobald das Playbook durch ist, hau ich wieder rein. :D
Und zu guter letzt möchte ich ein paar mehr Spiele durchspielen - vor allem meine Kirbyspiele. Ich hab da noch "Kirby und das magische Garn", "Mouse Attack"und noch ein paar. Außerdem muss ich endlich mal Super Mario 3D Land durchbekommen. Hahaha. :)

Wisst ihr was? Ich gehe jetzt zocken. =P
Ich hoffe ihr habt Spaß am Lesen und als nächstes kommt wieder ein Rezept von mir.
Noch einen schönen Abend! ;)