Dienstag, 29. Januar 2013

10 Tage sind rum: Pantene Pro-V Intensives Feuchtigkeits-Soufflé

Moinsen!:)
Die 10 Tage sind rum und nun kommt wie versprochen meine Review zum Pantene Pro-V Feuchtigkeits-Soufflé. Dieses Haarprodukt ist mit der Pinkbox zu mir gelangt und ist für normal-dickes Haar. Diese Review basiert sozusagen auf einem Flyer, der der Box und dementsprechend auch dem Produkt beilag, welcher folgendes besagt: "Mit der 4-Schritt-Systempflege von Pantene Pro-V verbessern Sie das gesunde Aussehen ihrer Haare in nur 10 Tagen. Verwenden Sie täglich Ihre individuelle Pflegeserie, überzeugen Sie sich selbst [...]."


Das ganze versteckt sich hinter einer Sprühsahnedose, mit der ich an der ersten zwei Tagen meine Dosierungsproblemchen hatte. Die Verpackung verrät aber zunächst: "Tägliche Kur ohne Ausspülen für sehr trockenes Haar. Schließt Feuchtigkeit für 48 Stunden ein für luxuriöse Geschmeidigkeit, die man sehen und fühlen kann. Unsere luxuriöse soufflé-artige Pantene Pro-V Formel mit einer Mischung aus 4 Feuchtigkeitsspendern verwandelt Ihr trockenes Haar in seidiges, geschmeidiges Haar."
Was fällt mir als erstes auf? Das Wort luxuriös ist wohl DIE Beschreibung für das Produkt. Und bei dem Preis von 6,79€ für 150ml kann ich das sogar verstehen (wobei das jetzt nichts mit der Qualität des Produktes zu tun hat. Kaeru, zurück zum Thema!).
Wie grade eben schon erwähnt, hatte ich die ersten Tage meine Probleme mit der Dosierung. Am allerersten Tag ist da extrem viel rausgeschossen. Ich dachte, ich hätte ganz leicht gedrückt, aber offensichtlich bin ich sehr brutal damit umgegangen. Gut, dass ich da meine Haare gewaschen hatte und somit die Masse an Produkt in meinem Haar auch überhaupt niemandem aufgefallen ist. Außer meiner Bürste vielleicht. Man sollte definitiv ein paar längere Momente abwarten bis man durchbürstet, sonst befindet sich das Soufflé sofort in dieser wieder. Aber ganz schnell hatte ich den Dreh raus, was auch wichtig war, da ich keine klitschnassen Haare haben wollte kurz bevor ich zur Arbeit los musste. Sie werden nämlich erstmal ein wenig feucht, wenn man die Pflege wie auf der Packung beschrieben einarbeitet. Also benutze ich bei trocknen Haare eher weniger, aber bei frisch gewaschenen Haaren gerne etwas mehr, um Sie dann richtig schön zu versorgen.


Gleich am ersten Tag merkten meine luftgetrockneten Haare, das ihnen etwas Neues angetan wurde und sie wurden dadurch sehr fluffig und weich. Und das hielt auch die restlichen Tage an. Begeistert war ich, dass trotz der zugeführten Feuchtigkeit sich mein Pony nicht angefangen hat zu spalten, was bei Berührung mit Wasser eigentlich vorprogrammiert ist.
Nach 10 Tagen war immer noch dieser Effekt des ersten Tages da und meinen Spitzen scheint es nun auch besser zu gehen. Bei meinen Haaren hat es nach 10 Tagen tatsächlich etwas bewirkt. Solang man es regelmäßig benutzt. Wie nachhaltig das Produkt ist, kann ich leider noch nicht sagen. Auch kann ich euch nicht sagen, ob meine Haare gegen das Produkt immun werden bzw. sich einfach dran gewöhnen. So geht es mir mit zwei Haarpflegen, die ich bis heute nicht aufgebraucht habe, was ich super schade finde, da mir beide bis kurz vor Schluss super gut geholfen haben. Und irgendwann meinten dann meine Haare etwas Anderes zu brauchen. Nett oder? In meiner Schublade liegen also noch von Garnier Fructis die Sofort-Pflege-Kur Anti-Stroh für ausgetrocknetes, stark strapaziertes, glanzloses Haar (das gibt es in der Form glaub ich nicht mehr, aber bestimmt gibt es die Kur in der Art in der neuen Oil Repair Serie) und das L'oréal Elvital Anti-Schädigung Tägliches Pflegespray (gibt es genauso immer noch und kostet so ca. 3€). Die werde ich demnächst aber bestimmt leeren, da es echt länger her ist, dass ich die benutzt habe. Wird schon schiefgehen.
Rückblickend würde ich aber das Feuchtigkeits-Soufflé von Pantene Pro-V uneingeschränkt empfehlen. Es pflegt, es hilft tatsächlich ziemlich schnell und natürlich sehen die Haare dann auch schön aus. Ich werde es definitiv weiter benutzen und, wenn es bis zum Ende der Dose wirkt, wird es eventuell sogar nachgekauft, obwohl der Preis etwas höher liegt.
Ich hoffe diese Review hat irgendjemandem geholfen oder Spaß bereitet. Und bis zum nächsten Mal! ;)
Was habt ihr in letzter Zeit so ausprobiert? Oder habt ihr schon eure perfekte Haarpflegeroutine entdeckt?

Kommentare:

  1. Was hast du denn so für Haare? Dickes? dünnes? Kaputtes oder gesundes?
    Lg Anna :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab eher so normales Haar, welches an den Spitzen trocken ist und am Ansatz am schnellsten nachfettet. Außerdem neigen sie immer wieder leider ein wenig zu Spliss. Ansponsten sind sie nicht gefärbt und haben eigentlich keine besonderen Schäden. Normales langes Haar mit seinen kleinen Macken. ;)
      Grüße

      Löschen

Über jeden Kommentar, den ihr mir schreibt freu ich mich riesig. Egal ob Fragen, Kritik oder andere Äußerungen. Und bei Fragen antworte ich natürlich so schnell wie mir nur möglich. :)
Tobt euch nur aus!;)