Montag, 28. Januar 2013

Kochbuchlos: Gemüse-Tomatensauce mit Vollkornnudeln

Moin Kochliebhaber!:)
Ich wollte schon früher posten, aber durch den Schnellputz und den darauffolgenden spontanen Besuch hab ich das völlig verdrängt. Auch die Tage davor kam ich durch die Arbeit nicht dazu. Ich habe meine erste Fastnachtssitzung erlebt. Ich bin kein Fan. Und hinter der Bühne Mikros zu verteilen war jetzt auch nicht die spannendste Aufgabe, aber was soll's. ;) Jetzt gibt es halt noch bevor ich schlafen gehe ein nettes Rezept. :))
Manchmal kaufe ich völlig spontan ein und weiß dann am Ende gar nicht was ich eigentlich kochen möchte. Also wird hier was mitgenommen. Und oh damit kann man bestimmt was leckeres machen. Zu Hause heißt es dann: Was zum Teufel wollte ich damit? Aber das toll da dran ist, dass man dann auch mal spontan kochen kann. Ich hatte ein paar Sachen übrig und natürlich war das meiste völlig wahllos gekauft. Aber so entstehen eben auch richtig toll Gerichte. Ich habe mir eine Gemüse-Tomatensauce zusammengebastelt, die wir dann mit Nudeln gegessen haben. Ich habe eine echt große Portion gekocht, die für 3-4 Tage gereicht hatte. Das war natürlich keine Absicht, aber ich hatte noch so viel Gemüse übrig, das nicht mehr lange rumliegen sollte. Ich hab es versucht für euch auf so 2 Tage runter zu rechnen.

Dafür braucht ihr (für 2 Personen):
eine Aubergine
ca. 2 Tomaten
eine halbe Dose gehackte Tomaten
2 Karotten
1-2 Paprikas
eine kleine Zwiebel
Salz, Pfeffer, Rosenpaprika (edelsüß/scharf)
Tomatenmark
Vollkornnudeln

Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Dann säubert, schält und schnippelt ihr das Gemüse. Die Tomaten ebenso schälen. Dann dünstet ihr die Zwiebeln erstmal glasig. Danach kommen die Karotten rein und, wenn diese dann schon leicht weich sind kommen Paprika und Aubergine rein. Sobald das alles etwas angedünstet weich ist, kommen die Tomaten rein. Jetzt könnt ihr das alles schonmal etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Nach ca. 5 Minuten können auch die gehackten Tomaten rein. Das ganze soll mehr eine Masse als flüssige Sauce werden. Also Gemüse in Tomatensauce getunkt. Zu guter letzt würzt ihr nach Geschmack die Sauce mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika und Tomatenmark.
Jetzt kann das Essen serviert werden. Guten Appetit!:)
Kocht ihr auch immer wieder spontan irgendwas ohne zu wissen, was genau dabei rauskommt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über jeden Kommentar, den ihr mir schreibt freu ich mich riesig. Egal ob Fragen, Kritik oder andere Äußerungen. Und bei Fragen antworte ich natürlich so schnell wie mir nur möglich. :)
Tobt euch nur aus!;)