Samstag, 17. August 2013

Chia-Pudding Rezept aus La Veganista

Moinsen ihr Lieben!
Heute stelle ich euch ein Rezept vor, dass echt Potenzial hat. Aber an dem muss echt gefeilt werden oder ich hab was falsch gemacht. Aber ich glaube es muss dran gefeilt werden. :D Ich rede hier von einem Pudding aus Chiasamen aus dem Kochbuch La Veganista von Nicole Just. Mir gefällt die Puddingkonsistenz, die durch die Samen entsteht. Aber! Jetzt kommt mein Aber... Ich finde, dass es eher geschmacksneutral ist. Sprich es schmeckt irgendwie nach nichts. Mit Früchten kann man das aber super retten. ;)
Dann stelle ich euch mal das Rezept vor und erkläre später wie ich es das nächste Mal "verbessern" werde. :D


Im Buche steht geschrieben:
12 ungesalzene Macadamianüsse (ich habe eine handvoll Mandeln genommen, da das laut Buch auch geht :D)
2 Msp. Bourbon-Vanillepulver (Da hab ich wieder die Dr. Oetker Finesse genommen)
2 Msp. Zimt
2 Datteln oder 2 TL Agavendicksaft
8 EL Chiasamen
500 ml Wasser
Wasser zum Einweichen


Zuerst weicht ihr die Nüsse min. 2 Stunden lang in Wasser ein. Länger geht immer. Ich hab sie verdammt lange stehen lassen, weil ich zwischendurch keine Lust mehr hatte weiter zu machen. :P
Dann gießt ihr die Nüsse ab und tut sie mit Wasser, Vanille, Zimt und Agavendicksaft in den Standmixer. Oder ihr nehmt euren Pürierstab. Damit mixt ihr das ganze bis ihr, wie in meinem Fall, Mandelmilch habt.
Jetzt rührt ihr die Chiasamen ein und gebt das ganze für min. 1 Stunde oder über Nacht in den Kühlschrank bis es Puddingkonsistenz hat.
Tadaaa und schon könnt ihr es servieren! Zum Beispiel so wie ich mit Wassermelone. :D Ich hab momentan einen Wassermelonentick, aber den muss ich auch haben, da wir uns eine 10kg Melone gekauft haben. :D


Was würde ich verändern? Also wie ich schon gesagt habe, finde ich den Pudding ohne Früchte zu geschmacksneutral. Deswegen würde ich mit der Vanille und dem Zimt noch rumspielen und vielleicht etwas mehr Nüsse hinein geben. Und vielleicht würde ich es auch noch einen ticken süßer machen. Wenn das nicht klappen sollte, würde ich mir etwas Neues überlegen, das Geschmack geben könnte. Aber ich würde grundsätzlich erstmal an der Milch feilen.
Ach und Achtung! Ich hab jetzt eine ganze relativ große Tupperdose damit voll und das Zeug macht etwas schnell satt. Vielleicht erstmal die Hälfte zum Ausprobieren. ;))

Wie findet ihr die Idee? Und wie würdet ihr die Geschmacksneutralität retten? Schreibt mir doch. Ich freue mich!
Bis denne ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über jeden Kommentar, den ihr mir schreibt freu ich mich riesig. Egal ob Fragen, Kritik oder andere Äußerungen. Und bei Fragen antworte ich natürlich so schnell wie mir nur möglich. :)
Tobt euch nur aus!;)